Main Beziehungen Ein Schnitt über mein Mann hat kein sexuelles Interesse mehr an mir

Ein Schnitt über mein Mann hat kein sexuelles Interesse mehr an mir

von liebeso

Mein Mann hat kein sexuelles Interesse mehr an mit in meiner lang jährigen Beziehung aber welche Verhaltensweisen halten den Partner vom Sex?

mein Mann hat kein sexuelles Interesse mehr an mir

Die in der Kommunikation verwendete Sprache ist sehr wichtig, weil Menschen beim Sex sehr leicht verletzt werden. Wenn Sie sagen, mein Mann hat kein sexuelles Interesse mehr an mir, lesen Sie weiter. In der Sexualität wird indirekt kommuniziert, sexuelle Grenzen sollten nicht überschritten werden. Paare sollten die Wünsche des anderen respektieren und wie sie Sex erleben möchten. Der von einem gewünschte sexuelle Akt darf dem anderen nicht passen, der sexuelle Akt muss geteilt werden. Zwang verursacht Zurückhaltung, und eine beleidigende und demütigende Haltung beim Sex reduziert das Verlangen.

In langjährigen Beziehungen können sich Probleme aus der Beziehung selbst auch in der Sexualität widerspiegeln und zu Zurückhaltung führen. Einige systemische Krankheiten und Gewohnheiten gehören zu den Ursachen für sexuelle Zurückhaltung. Viele Probleme, von einfachen Ressentiments, Ressentiments, Meinungsverschiedenheiten und Kämpfen bis hin zu ernsthaften Problemen wie Fremdgehen, beeinträchtigen die Sexualität. Eine zunehmende Konzentration auf das soziale Leben mit zunehmendem Alter, Schwangerschaft oder postpartalen Ängsten kann zu einem verminderten sexuellen Interesse führen.

mein Mann hat kein sexuelles Interesse mehr an mir

Kulturelle Gründe

Körperliche Probleme wie hormonelle Störungen, endokrine Erkrankungen, neurologische Erkrankungen, Diabetes, Schilddrüsenerkrankungen, psychische Probleme wie Depressionen und Angststörungen, finanzielle Verluste, belastende Lebensereignisse wie Trauer, Termin, Streit, Entlassung und seelische Traumata Vergangenheit sind wichtige Gründe für Zurückhaltung. Drogen-, Alkohol- und Substanzkonsum beeinflussen auch das sexuelle Verlangen.

Kulturelle Gründe wie soziale Tabus, die beschämende Akzeptanz von Frauen mit zunehmendem Alter, Sexualität mehr als Teil der Fortpflanzung zu sehen, Sexualität innerhalb der von der Gesellschaft vorgegebenen Identitäten und Grenzen zu leben und Sexualität als unmoralisch zu betrachten, sind ebenfalls wirksam .

Aber die häufigste Ursache sind Probleme in der Beziehung. Am Anfang steht Fremdgehen, die Wirkung von Fremdgehen ist sehr wichtig bei sexuellen Problemen. Eine der häufigsten Ursachen ist die Vermeidung von Geschlechtsverkehr nach einem anderen sexuellen Problem. Dies können Erektionsstörungen bei Männern, schwere vorzeitige Ejakulation, Erregung bei Frauen, mangelnde Benetzung und Vaginismus sein.

Ausführliche Anamnese für die Diagnose

Sexuelle Dysfunktionen sind eines der häufigsten und behandelbaren Probleme in der Gesellschaft. Laut Statistik hat jeder dritte Mensch sexuelle Probleme. Vaginismus 6-10%, vorzeitige Ejakulation 30%, Luststörungen 20%, erektile Dysfunktion 20%, Orgasmusstörung bei Frauen 30%. Diese Raten können mit zunehmendem Alter tendenziell ansteigen oder abnehmen. Es reicht aus, ein paar Tests durchzuführen, um zu verstehen, ob die sexuelle Zurückhaltung psychologische oder physiologische Gründe hat.

Meist reicht eine ausführliche Anamnese für die Diagnose aus. Hormonelle Tests, Bluttests werden durchgeführt und die verwendeten Medikamente, falls vorhanden, werden bewertet. Fast jede Krankheit, die zu Zurückhaltung führen kann, sollte bei der Diagnose berücksichtigt werden. Die Krankheit, die direkt sexuelle Aversion verursacht, ist Depression. Oftmals ist ein Mangel an sexuellem Verlangen das erste Anzeichen einer Depression.

Liebevolle Beziehung

Auch wenn der Grund eine systematische Erkrankung oder psychische Probleme sind, werden psychische Faktoren in Zukunft die Zurückhaltung verstärken. Der wichtigste Grund für die Zurückhaltung sind daher unter allen Umständen direkt oder indirekt psychische Faktoren.

Zunächst sollte eine Kommunikation aufgebaut und falsche sexuelle Überzeugungen vermieden werden. Sexualität als bestehend aus Geschlechtsverkehr zu sehen, Geschlechtsverkehr als einen Test, der erfolgreich sein muss, wahrzunehmen und dem Orgasmus zu viel Bedeutung beizumessen, sind die häufigsten falschen Überzeugungen.

Für eine liebevolle Beziehung spielen das gegenseitige Verständnis, eine positive Art der Kommunikation, Einstellungen, die gegenseitiges Verlangen und Respekt steigern, und die Vermeidung von Tabus in Bezug auf Sexualität eine wirksame Rolle für eine glückliche Sexualität.

Sexualtherapie

Die Behandlung der sexuellen Aversion ist offen für Missbrauch und der erste Schritt nach der Diagnose besteht darin, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Paare, die Probleme haben, sollten einen Psychiater konsultieren, der auf dem Gebiet der Sexualtherapie tätig ist. Es wird eine ursachenorientierte Behandlung angewendet, die jedoch unter allen Umständen eine Psychotherapie umfasst. Sexualtherapie ist eine Paar- oder Einzelbehandlung, einschließlich sexueller Übungen.

In Verbindung stehende Artikel

Hinterlasse einen Kommentar